EasyGlider Brushless in den Himmel…

Bei sonnigen 8 Grad Celsius wurde heute der EasyGlider zum ersten Mal brushless in den Himmel befördert. Um es kurz zu machen: „Der Umbau auf einen Dymond 2836 Außenläufer hat sich auf jeden Fall gelohnt – Spaßfaktor des EasyGliders von Multiplex wird locker um den Faktor 2 verdoppelt“.

Der 280W starke Motor zieht den EasyGlider in einem 75 Grad Winkel steil in den Himmel. Bei Vollgas muss man ca. 2 -3 mm Tiefe zutrimmen sonst steigt er zu heftig weg. Der Strom im Stand liegt weit unter 15A was einer guten Energie Ausbeute und genügend Reserven zugute kommt. Nachdem innerhalb von 10 Sek. eine super Ausgangshöhe erreicht wurde, habe ich dann zum ersten Mal mit dem EasyGlider einen Looping geflogen. Nachdem das so gut geklappt hatte war dann auch gleich eine Rolle an der Reihe. Hierbei merkt man dann aber die kleinen Ausschläge am Querruder. Da die Rollen sehr langsam und weich kommen. Aber der EG ist ja kein Kunstflieger sondern ein Segler. Aber Spaß gemacht hat`s trotzdem.

Hier noch ein paar Bilder vom Umbau und den Messprotokollen:

FunJet Onboard Video mit der FlyCam One

Bei recht starkem Wind und kühlen 6 Grad, aber mit Sonne habe ich heute zum ersten Mal vom FunJet aus Videos aufgenommen. Naja zum ersten Mal stimmt nicht so ganz, aber gestern hat die Aufnahme nicht so geklappt, wie ich mir das zuerst vorgestellt hatte. Bei der vorherrschenden Temperatur hatte die FlyCam aber auch heute so ihre Probleme. Beim ersten Flug, war zwar der Ton drauf, das Video bestand aber fast nur aus verzerrten Ruckelbildern. Nachdem ich sie dann eine Weile bei den Lipos im Wärmkoffer aufgewärmt hatte und zum zweiten Flug überging, war es dann schon wesentlich besser. Allerdings ging sie dieses Mal nach der Hälfte des Fluges von alleine aus. In ein paar Wochen, wenn es wieder wärmer ist, werde ich das Ganze nochmal probieren.

http://video.google.com/videoplay?docid=-4222860334895090095