4SET mit neuen Reglern am Start

Mit den neuen Reglern, ist das Fliegen nun um Welten besser als vorher mit den HobbyWing Teilen. Das Aufschaukeln bei höherem Gaseinsatz ist völlig verschwunden. Zudem ist die Lageregelung beim Schweben wesentlich gleichmäßiger. Dadurch werden die Onboard-Aufnahmen schon sehr ruhig. Mit den Alpha-Gel Pads müsste da noch mehr herauszuholen sein.

Hier jetzt mal kurz der Zusammenschnitt von heute morgen:

 

Action für „guteTöne“

Ein alter Bauhof, ein paar Rampen, schöne Wolken, waghalsige Biker und ein kleiner Quadrocopter mit seiner GoPro sind alles was es braucht um ein paar Super „geile“ Aufnahmen auf die SD-Karte zu bekommen. Es war überraschend, wie gut der kleine 4Set gestern mit dem Wind bei den Aufnhmen zurecht kam. Geflogen wurde nur im Acro-Modus, da die HobbyWing Regler der neuen Version Probleme beim Regeln haben. In den nächsten Tagen kommen mal Versuchsweise andere Steller von T-Motors zum Einsatz. Damit müsste dann das „Wobbeln bis zum Tod“ aufhören.

 

 

Neue GoPro-Halterung von EyeFlye im Test

Nachdem ich diese Woche rausgefunden habe, das die Schwingungen nicht von den PID-Parametern sondern von den eingesetzten HobbyWing Reglern kommen,habe ich mich mal eher mit der Kamerahalterung beschäftigt. Die Konstruktion des EyeFly GFK-Gehäuses ist wirklich gelungen und das bei recht wenig Gewicht. Leider sind bei den Aufnahmen immer noch kleinere Wackler zu sehen, die müssten aber vor den Reglern stammen da der Kopter bei stärkerem Gaseinsatz leichte Regelschwingungen aufbaut. Die können bei zuviel Gas so stark werden, dass nur noch eins Hilft:Motor aus.

Die neuen Regler sind aber schon unterwegs und mit ein bisschen Glück werden die heute noch geliefert. zumindest sind sie gestern Nachmittag aus dem DHL-Tracking verschwunden. Hoffen wir mal nicht, das auch das die Sendung verschwunden ist.

 

 

Six-Set Hexacopter mit miniWii

 Heute ist der Hexacopter seinem Ziel der Fertigstellung der Konstruktion im CAD wieder ein Stückchen näher gekommen. Nach einigen Videos im Netz von Wii-Kopter Pionieren kam letztes Wochenende der Gedanke zu Tage es mal mit so einem Copter zu versuchen. Sozusagen als kleines Übungsprojekt für SolidWorks, damit ich mal die neuen Funktionen mal an einem reellen Projekt austesten kann. Für die Simulation muss ich aber an ne größere Workstation gehen, dazu reicht das kleine Notebook nicht mehr aus. Eine erste Überschlägige Festigkeits-Simulation der Centerplatte hat schon mal über zwei Stunden gedauert und ich hatte das Netz noch nicht mal groß angelegt. Die noch am Sonntagnachmittag in England bestellten Motoren und Regler liegen seit Mittwoch schon in der Bastelkiste. Wenn in ein paar Tagen die Konstruktion des Rahmens abgeschlossen ist, kann ich dann auf der Fräse die Einzelteile Fräsen.

Six-Set von hinten
GoPro von vorne
120 grad Öffnungswinkel für die Kamera