FTP-Server (ProFTPD) auf Raspberry pi installieren

Um einen FTP-Server auf einem Raspberry pi zu installieren muss nicht nur die Server-Software installiert werden. Es müssen auch noch einige Anpassungen an der Konfiguration des Servers sowie ein User für den FTP-Server auf der Komandozeile erstellt werden.

proFTPD herunterladen und Installation beginnen

media_1404200829226.png

Zuerst wird der proFTPD Server über die folgende Komandozeile heruntergeladen und dann die Installation begonnen.

sudo apt-get install proftpd

proFTPD im Servermodus betreiben

media_1404201018052.png

Installation abgeschlossen

media_1404201335362.png

Die Installation des Server`s ist nun abgeschlossen. Jetzt muss er noch für den Zugriff konfiguriert werden.

Konfigurationsdatei des proFTPD bearbeiten

media_1404201433782.png

Die Konfigurationsdatei des proFTPD Server`s wird mit

sudo nano /etc/proftpd/proftpd.conf

zum bearbeiten im Nano-Editor geöffnet.

media_1404201545117.png

Mit den Pfeiltasten ganz nach unten scrollen und folgenden Code einfpgen:

DefaultRoot ~
AuthOrder mod_auth_file.c mod_auth_unix.c
AuthUserFile /etc/proftpd/ftpd.passwd
AuthPAM off
RequireValidShell off

Durch drücken von STRG+O und STRG+X wird die Konfigurationsdatei wieder gespeichert und der Nano-Editor wieder verlassen.

User für den FTP-Zugriff erstellen

media_1404201659169.png

zunächst muss in den Ordner /etc/proftpd/ gewechselt werden:

cd /etc/proftpd/

uid und gid ermitteln

media_1404201765615.png

Im gleichen Verzeichnis wird dann ein User mit dem Namen userxy für das Verzeichnis /var/www/ erstellt. Das Verzeichnis muss bereits vorhanden sein, ansonsten kann es mit sudo mkdir /…/ erstellt werden). Für Lese-/Schreibrechte erhält der User mit –uid -gid die Rechte des Users “www-data”. Die notwendigen Parameter erhält man mit id www-data, sie lauten jeweils “33″.

Achtung: Diese Infos beziehen sich auf den Fall, dass schon ein Apache-Server zuvor installiert wurde. Ist das nicht der Fall, sehen die uid und gid-Werte sicherlich anders aus.

User anlegen

media_1404203218099.png

Mit der folgenden langen Komandozeile wird dann der FTP-User „userxy“ erstellt:

sudo ftpasswd –passwd –name userxy –uid 33 –gid 33 –home /var/www/ –shell /bin/false

Passwort für den User userxy festlegen

media_1404203325364.png

Zur Sicherheit muss das Passwort zweimal eingegeben werden

Server neustarten

media_1404203361649.png

sudo /etc/init.d/proftpd restart

Lese/-Schreibrechte setzen

Damit der FTP-User (im Beispiel userxy) auch in dem Verzeichnis schreiben kann, müssen noch die Lese/-Schreibrechte neu gesetzt werden.

sudo chmod g+s /var/www
sudo chmod 775 /var/www
sudo chown -R www-data:www-data /var/www

Test mit FileZilla

media_1404203435120.png

Mit einem FTP-Tool wie Filezilla kann dann ganz einfach die Verbindung auf den Raspberry pi getestet werden.