phpMyAdmin auf Raspberry pi installieren

phpMyAdmin ist eine freie PHP-Applikation zur Administration von MySQL-Datenbanken. Die Administration erfolgt über HTTP mit einem Browser. Daher können auch Datenbanken auf fremden Rechnern über eine Netzwerkverbindung oder über das Internet administriert werden. Für die Nutzung des Programms sind keine Kenntnisse in SQL notwendig. Dieses Tutorial zeit die Installation auf einem Raspberry pi.

Root Rechte holen

wpid1860-media_1403860473877.png

Zuerst werden mit

sudo bash

die Root für die laufende SSH-Sitzung geholt.

Installation von phpMyAdmin

wpid1861-media_1403860826584.png

über die folgende apt-get Zeile werden die benötigten Pakete installiert.

apt-get install libapache2-mod-auth-mysql php5-mysql phpmyadmin

Apache2 als Webserver festlegen

wpid1862-media_1403860860091.png

Während der Installation muss der Webserver ausgewählt werden, der für den Betrieb mit phpMyAdmin konfiguriert werden soll. Da auf dem Raspberry pi der Apache installiert wurde muss hier dann der apache2 ausgewählt werden.

Datenbank für phpMyAdmin

wpid1863-media_1403861148694.png

Für den Betrieb von phpMyAdmin werden einige Datenbanken benötigt, die in diesem Installationsschritt automatisch erstellt werden.

Admin Passwort für MySQL

wpid1864-media_1403861312627.png

Damit das Installationsscript die benötigten Datenbanken erstellen kann, benötigt es das Admin-Passwort der MySQL-Datenbank.

Passwort für phpMySQLAdmin

wpid1865-media_1403861352952.png

Im nächsten Fenster wird dann das Passwort für den phpMySqlAdmin festgelegt. Der Einfachheit halber kann man hier auch das gleiche Passwort festlegen wie beim Admin-Passwort von MySQL. In einem Produktivsystem sollten dann aber auf jeden Fall unterschiedliche und sichere Passwörter benutzt werden.

Passwort-Bestätigung

wpid1866-media_1403861373068.png

PHP.ini ergänzen und anpassen

wpid1867-media_1403875443890.png

Mit

sudo nano /etc/php5/apache2/php.ini

wird die php.ini geöffent. Unter den Bereich „Module Settings“ sollte bei „Date“ die date.timezone gesetzt sein.
Ist die Timezone nicht gesetzt kann mySqlAdmin nicht richtig gestartet werden. (Anmeldung schlägt ohne Fehlermeldung fehl)

date.timezone = „Europe/Berlin“

unter „Dynamic Extensions“ muss dann noch am Ende der Sektion

extension=mysql.so

eingefügt werden.

Nach dem speichern der Datei sollte noch der Server neugestartet werden (es kann auch nur der Dienst neu gestartet werden)

sudo reboot

Test der Installation

wpid1868-media_1403875546677.png

Über den Webbrowser kann phpMyAdmin dann aufgerufen werden.

141.47.118.92/phpmyadmin

Standartuser für phpMyAdmin ist: root und das bei der Installation angegebene Passwort.

Erfolgreiche Anmeldung in phpMyAdmin

wpid1869-media_1403875772423.png