mySQLDatenbank auf dem Raspberry pi installieren

Damit auf dem Raspberry pi auch Daten gespeichert werden können, bietet es sich an, eine MySQL-Datenbank zu installieren. Dadurch ist es dann möglich mit dem Raspberry pi ermittelte Messwerte in Internet zur Verfügung zu stellen.

Root Rechte übernehmen

media_1403773048102.png
Für die Dauer der Terminal-Sitzung kann man sich mit dem Befehlsudo bashdie Root-Rechte holen. Dadurch ist es nicht mehr nötig, bei jeder Eingabe den Befehl Sudo anzuhängen.

MySQL installieren

media_1403773113779.png

Mit der Zeile

apt-get install mysql-server mysql-client php5-mysql

wird die Installation den MySQL Datenbank-Servers gestartet. Im Vergleich zur PHP-Installation werden hier dann ca. 100MB an Speicher benötigt.

MySQL Root Passwort festlegen

media_1403773245352.png

Während der Installation wird der User aufgefordert ein Passwort für den MySQL-Root User anzugeben. Dieses Passwort ist sehr wichtig und sollte nicht vergessen werden.

Passwort-Eingabe wiederholen

media_1403773283690.png

Zur Sicherheit muss das Passwort nochmals wiederholt werden, damit Tippfehler ausgeschlossen werden können.

Installation testen

media_1403773614367.png

Werden in der PHPinfo die Bereiche für den mysql-Server angezeigt ist das ein Zeichen, dass die Installation korrekt ausgeführt wurde.

Neustart des Raspberry pi

media_1403773674359.png

mit

sudo reboot

wird der Raspberry pi und die Dienste neu gestartet.