erster „SCHNEE“ von oben aus gesehen…

Heute Nachmittag lachte ja mal die Sonne für ein paar Minuten. Das musste natürlich kurz genutzt werden, um nochmals zu testen, wie sich der Gimbal und die GoPro bei Kälte verhalten würden. Der 2200er Flugakku von DJI wurde vor dem Einsatz auf ca. 30°C im Lipoheizsack aufgewärmt und konnte so über 5min gut seine Leistungsfähigkeit zeigen. Nach dem Landen hatte der Akku noch ca. 30% als Reserve. Die Qualität der GoPro-Aufnahmen ist mehr als sehr gut. Auch bei der Kälte verrichtet der Tarnt T2 Gimbal seine Arbeit mehr als zufriedenstellend. Einzig am Schluss der Aufnahmen zeigte das Video leichtes Jello-Zittern beim steigen. Das dürfte aber evtl. darauf hinweisen, dass dann die Gummis der Dämpfung, bei ca. 2°C nicht mehr so gut arbeiten. Hier wäre evtl. auch mal ein Test mit Alpha-Gel Pad`s sinnvoll um einen Vergleich zu haben.

YouTube Preview Image